Nokia kauft Trolltech

Nokia hat recht unerwartet den Hersteller des bekannten Cross-Plattform-Frameworks “Qt”, Trolltech, übernommen. Die Produkte sollen weiterentwickelt werden, Nokia stärkt mit der Akquisition seine aktuelle Softwarestrategie und will Entwicklern die Möglichkeit bieten, Anwendungen zu erstellen, welche unterschiedslos auf Mobilgeräten und Desktops laufen. Trolltech bietet dafür mit Qtopia eine abgespeckte Version von Qt.

Das KDE-Projekt ist dadurch vorerst nicht in Gefahr, Trolltech hatte noch vor dem Verkauf die Lizensierung des Qt-Quellcodes von GPL Version 2 auf Version 3 geändert und die Zusammenarbeit mit KDE durch die Aufnahme von Phonon gestärkt. Das Trolltech-Team wurde im Laufe der Jahre auch immer wieder durch KDE-Entwickler verstärkt, welche großteils auch heute noch einen Bezug zum Projekt haben.

Wie Nokia zukünftig mit der Lizensierung verfahren wird ist nicht bekannt, vorerst soll sich nichts ändern.