ext4 und jbd2 in den mm-sources [Update]

Knapp drei Monate nach der ersten Ankündigung wurden das Dateisystem ext4 und das Journaling Block Device Version 2 (jdb2) heute Nacht in Andrew Mortons mm-sources aufgenommen. Die Patches beziehen sich bisher größtenteils auf eine Kopie der Vorgängerversionen ext3 und jbd sowie die Umbenennung aller Symbole. Einige kleinere Änderungen beheben aber auch bereits Fehler und stellen ext4 auf die Verwendung von jbd2 um.

Update: Ein paar mehr Hintergrundinformationen und Links finden sich in meinem Pro-Linux-Artikel zum Thema.