KOffice 1.5 freigegeben [Update]

Das KOffice-Team hat Version 1.5 der freien Office-Suite freigegeben. Bereits die Betas waren sehr vielversprechend, vor allem Krita hat sich sehr schnell zu meinem bevorzugten Bildbearbeiter entwickelt. Als größtes Feature gilt die Umstellung des Standard-Dateiformates auf OASIS, welches auch von OpenOffice.org 2 genutzt wird. Abläufe können in Krita und Kexi nun via Python und Ruby automatisiert werden, für KOffice 2 ist die Implementierung der “Kross” genannten Technologie in alle Applikationen geplant. Das ausführliche Changelog dokumentiert eine beeindruckende Zahl neuer Features, welche seit dem Release von KOffice 1.4 vor exakt 7 Monaten implementiert wurden. GNOME-Freunde können KOffice auch ohne den Rest von KDE installieren, benötigt wird lediglich Qt in Version 3.3.

Kubuntu-Packages sind momentan noch nicht verfügbar, lassen aber erfahrungsgemäß nicht lange auf sich warten.

Update: Kubuntu bietet seit heute Packages für Breezy und Dapper an.