Neues von nouveau

Die aktuelle Ausgabe des “Irregular Nouveau-Development companion” informiert die Linux-Gemeinde wieder über die Fortschritte bei der Entwicklung des freien X.Org-Treibers für NVIDIA-Grafikchips. Interessantester Punkt dürfte ein Video-Mitschnitt (OGG) von David Airlies Vortrag auf der linux.conf.au 2007 sein. Außerdem ist man sich mit David Nielsen über die ungefragte Spendenaktion einig geworden.

Nachdem Ubuntu und Fedora in den nächsten Releases eine Beta-Version des Treibers ausliefern wollen, wird momentan hauptsächlich an Bugfixes für bekannte Bugs und der Einrichtung eines Bugtrackers gearbeitet. Die Stabilität des mmio-Kernelmoduls zum Abfangen von Speicherzugriffen des proprietären NVIDIA-Treibers wurde verbessert, nun können auch Treiberversionen neuer als 8776 analysiert werden. Mit dem Redesign von randr1.2 ist mittlerweile wieder Zweischirmbetrieb möglich, allerdings scheint die Liste der möglichen Fehler momentan recht lange zu sein – von falschen Auflösungen bis hin zu gedrehten Displays.