IBM wirbt mit Linux-HDAPS

IBM zeigt, wie man mit dem in IBM-Festplatten verbauten HDAPS-Sensor, welcher eigentlich die Festplatte parken soll falls das Notebook vom Tisch segelt, etwas Spaß haben kann. Leider ohne darauf hinzuweisen, dass der Linx-Treiber für HDAPS per Reverse-Engineering enstanden ist, da IBM die Zusammenarbeit verweigerte. Ein bisschen dreist ist es ja schon.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *