I/O-Scheduler zur Laufzeit setzen

Kernel 2.6 kommt ab Werk mit verschiedenen I/O-Schedulern, welche bekanntlich über den Kernelparameter “elevator=$NAME” gesetzt werden können. Weniger bekannt ist allerdings, dass der Kernel einen Scheduler pro Gerät verwaltet und dieser zur Laufzeit geändert werden kann:

echo $SCHEDNAME > /sys/block/$DEVICE/queue/scheduler