Linux-Treiber für Broadcoms BCM43xx 802.11g-Chip

Das bcm43xx-Projekt kann nach über zweijähriger Arbeit nun endlich mit einem rudimentären Treiber aufwarten. Broadcoms 802.11g-Chips sind weit verbreitet und stecken etwa auch in HP-Notebooks (unter anderem im “Ubuntu-Notebook” nx6110 und dem von mir favorisierten nx6125) oder in Linksys-Routern. Da keine Spezifikationen seitens Broadcom vorlagen, musste erst ein Binary-Treiber für MIPS-Linux reverse engineered werden, woraus eine öffentlich zugängliche Spezifikation entstand. Auf dieser Grundlage wurde der nun verfügbare Treiber implementiert. Bis zur Unterstützung aller Funktionen steht noch viel Arbeit an, allerdings beherrscht der Chip auch zahlreiche für Access Points wichtige Modi, welche für den reinen Client-Betrieb nicht benötigt werden. Infrastructure- und Monitoring-Mode scheinen jedoch bereits brauchbar zu sein.