Nessus 3.0 wird Closed Source [Update]

Renaud Deraison, Entwickler von Nessus, kündigt eine Lizenzänderung an: Die kommende Version 3.0 wird nicht mehr im Quellcode ausgeliefert und steht nicht mehr unter der GPL. Damit reagieren er und das Team um Tenable Network Security auf die sehr zurückhaltende Unterstützung aus der Community und das Gebaren anderer Hersteller, die freie Software einfach mit einem Interface zu versehen und dann weiterzuverkaufen. Seinen Angaben zufolge wurden unter fünf Prozent der Arbeiten von der Community erledigt, und Anfang 2005 überstieg die Zahl der Firmen, die Nessus in einem kommerziellen Umfeld verkauften, die Zahl der Unterstützer, die Nessus um neue Plugins erweitert hatten.

V2 und V3 sollen “meistens” Plugin-kompatibel sein, Nessus 2 (welches weiterhin unter der GPL steht) soll auch in Zukunft weiterentwickelt werden. Damit fällt die Umstellung wohl in nächster Zeit nicht ganz so schlimm aus, möglicherweise bildet sich auch ein Fork. Das Verhalten des Entwicklungsteams ist aber mehr als verständlich: Viele freie Projekte, zuletzt sogar OpenOffice.org, klagen über mangelnde Mitarbeit aus der Community, soll/muss mit dem Projekt Geld verdient werden wirkt sich die Sitaution natürlich (vor allem finanziell) noch viel schlimmer aus.

Update:
Mittlerweile hat sich unter dem Namen Porz-Wahn ein Projekt formiert, welches einen GPL-Fork der aktuellen Version 2.2.5 weiterführen will. Bisher gibt es allerdings noch nicht mehr als die provisorische Webseite und die Ankündigung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *